Unwetter

Hochwasserinfo Pegel Roding

Turnusgemäß findet die alle drei Jahre stattfindende MERO-Großübung heuer im Landkreis Cham statt. Die ILS alarmiert Samstag Vormittag um 9 Uhr gemäß Alarmplan die für den MERO-Notfall eingeplanten Feuerwehren zu einem angenommen Leck im Streckenabschnitt B16 zwischen Untertraubenbach und Stamsried.
Die Aufgabe unserer Wehr besteht darin am Rodinger Esper zusammen mit den Feuerwehren Mitterdorf, Cham und Furth im Wald die Ölsanimatanlage aufzubauen, eine Ölsperre im Regenfluss zu errichten sowie Auffangbehälter zu errichten und den Brandschutz sicherzustellen. Der Aufbau klappt reibungslos, hiervon überzeugt sich auch eine Delegation aus Führungskräften und Landkreisvertretern vor Ort. In der abschließenden Manöverkritik in der Rodinger Feuerwache zeigen sich alle Verantwortlichen mit dem Ablauf zufrieden. Als Dankeschön gibt es für die rund 170 beteiligten Einsatzkräfte eine deftige Brotzeit, die Übung kann nach rund 3 Stunden beendet werden.
Eine Bildergallerie finden Sie hier auf der Internetseite der Chamer Zeitung.