Zum zweiten Mal an diesem Tag alarmiert die ILS gegen 15 Uhr auf die B85 in das Waldstück zwischen Altenkreith und Neubäu zu dem bereits in der Nacht zuvor übergelaufenen Rückhaltebecken. Von der Feuerwache rücken ELW, TLF, LF, MZF, VLKW mit VSA sowie RW aus. Ferner rücken auch die Wehren Mitterdorf, Altenkreith, Ziehring, Fronau, Neubäu, Strahlfeld und Regenpeilstein sowie das THW Roding aus.
Wie in der Nacht werden mit sämtlichen verfügbaren Tauch- und Feuerlöschkreiselpumpen und Tragkraftspritzen das Rückhaltebecken leer gepumpt um den vorausgesagten neuen Wassermassen Platz zu bieten. Zeitweise werden über 20.000 Liter Wasser pro Minute abgepumpt. Einsatzende diesmal ist nach rund 2,5 Stunden, die B85 ist auch diesmal komplett für den Verkehr gesperrt.