Um 8:39 Uhr alarmiert die ILS erneut die Feuerwehren des Stadtgebietes zum befüllen von Sandsäcken. Zwar ist der Meldestand des Regenflusses noch in Meldestufe 1, allerdings sagt der deutsche Wetterdienst für Samstag und Sonntag noch ergiebige Regenmengen mit teilweise über 60 Litern Wasser voraus, die Hochwasserzentrale hält ein ansteigen des Wasserstandes bis in Meldestufe 3 für Roding möglich. Um für den ersten Wasserschub gewappnet zu sein lässt der Krisenstab der Stadt Roding bereits Sandsäcke auf Vorrat füllen und an gefährdete Objekte verteilen, wie sich die Lage weiter entwickelt bleibt noch abzuwarten.
Insgesamt wurden 1140 Sandsäcke für den Ernstfall gefüllt.