Unwetter

Hochwasserinfo Pegel Roding

Mehrere Passanten melden Freitag Nachmittag einen toten Schwan im Regenfluss in Höhe Esper Roding, die Leitstelle alarmiert daraufhin die Kleinalarmschleife der Rodinger Wehr.
Mit dem Boot des Rüstwagens und in Schutzanzügen ausgerüstet sammeln zwei Kameraden den Tierkadaver ein, das tote Tier wird am Montag aufgrund der momentan herrschenden Vogelgrippe im Nachbarlandkreis in eine spezielle EInrichtung in Erlangen gebracht für weitere Untersuchungen. Die EInsatzkräfte rücken nach rund 45 Minuten wieder ein.