Unwetter

Hochwasserinfo Pegel Roding

Passanten merken Samstag Nachmittag einen festgefrorenen Schwan auf dem Regenfluss in Höhe des Rodinger Espers und alarmieren die Feuerwehr. Die Leitstelle löst die Kleinalarmschleife aus, RW und GW-L2 rücken aus.
Zwei Kameraden rüsten sich mit den Überlebensanzügen aus und versuchen mittels Eisschlitten des Rettungsbootes das Tier zu erreichen, noch während sich die Kameraden dem Schwan nähern nimmt dieser reißaus und kann sich selbst aus seiner misslichen Lage befreien, jedoch nicht ohne davor noch kräftig Federn zu lassen. Die Einsatzkräfte stellen daraufhin den Einsatz ein und rücken ab.