Unwetter

Hochwasserinfo Pegel Roding

Zu einem Kellerbrand mit Personen in Gefahr in einem Mehrfamilienhaus am Rodinger Bahnhof alarmiert die ILS Samstag Nachmittag kurz nach 16 Uhr die Wehren Roding, Altenkreith, Mitterdorf und Strahlfeld. ELW, TLF, DLK, GW-L2 sowie MZF mit Atemschutzausrüstung rücken aus.
Die ersten Kräfte vor Ort melden starke Rauchentwicklung aus dem Gebäude zurück, die Bewohner konnten sich bereits alle ins Freie retten und werden vom Rettungsdienst auf eventuelle Rauchvergiftungen untersucht. Zwei Atemschutzrupps mit Wärmebildkamera, CO2-Löscher und C-Rohr finden schnell den betroffenen Raum in dem die Elektroverteilung Feuer gefangen hat, nach rund 10 Minuten kann Feuer aus gemeldet werden. Mit zwei Hochdrucklüftern wird das Gebäude rauchfrei gemacht, zudem kommt der Rauchverschluss zum Einsatz. Für die Rodinger Einsatzkräfte ist nach rund einer Stunde Einsatzende.

Bilder und einen weiteren Bericht der Chamer Zeitung finden Sie hier