Zu einem schweren Verkehrsunfall mit mehreren eingeklemmten Personen auf der ST2147 Höhe Straßberg alarmiert die Leitstelle am Montag Nachmittag gegen 13:45 Uhr zahlreiche Einsatzmittel. Neben den Wehren Falkenstein, Sattelbogen und MIchelsneukirchen wird auch der Rüstzug Roding angefordert. Von der Feuerwache rücken ELW, LF, RW und VLKW aus.
Eine erste Lagemeldung ergibt das zwei PKW frontal zusammengestoßen sind um im angrenzenden Straßengraben liegen, der Fahrer eines Audi Kombis ist massivst eingeklemmt, sein Beifahrer sowie drei weitere Personen, unter ihnen ein Kind, konnten bereits mit teils schweren Verletzungen ihre Fahrzeuge verlassen. Mit dem Vorausrüstwagen der Feuerwehr Falkenstein wird sofort die Rettung des eingeklemmten Fahrers begonnen, hier muss das Dach teilweise entfernt werden sowie das Armaturenbrett mit hydraulischen Stempeln nach vorne gedrückt werden um Zugang zu bekommen. Der Rettungsdienst ist mit drei Einsatzteams, zwei Rettungshubschraubern sowie dem Leiter des Rettungsdienstes vor Ort. Die Verletzten Personen werden in umliegende Krankenhäuser eingeliefert. Die Straße bleibt für den Verkehr für die Dauer der Rettungsarbeiten komplett gesperrt.